Schlagwort-Archiv: reaktionär

Antrag – „Besorgte Eltern“ in Augsburg unerwünscht

DieLinke_StR-Augsburg_NEU2oedpLogo_politwg

 

 

 

Augsburg, 13. März 2015

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

mit Erstaunen haben DIE LINKE, ÖDP und Polit-WG die Aussage der Verwaltung zur Kenntnis genommen, dass unser Dringlichkeitsantrag vom 04.02.2015, dem die Dringlichkeit auf Ihre
Empfehlung hin nicht zuerkannt worden ist, nun auch nicht in den regulären Geschäftsgang kommen soll. Damit sind wir selbstverständlich nicht einverstanden. Trotzdem stellen wir
hiermit vorsorglich den Antrag erneut, weisen aber in Bezug auf die 3-Monats-Frist darauf hin, dass wir den Antrag auch schon am 04.02.2015 gestellt haben.

Antrag:

Die Stadt Augsburg erklärt die Initiative, die unter dem Label  „Besorgte Eltern“ firmiert, für in Augsburg unerwünscht. Der Oberbürgermeister und als Sozialreferent der dritte Bürgermeister
distanzieren sich öffentlich von den Inhalten, welche die „Besorgten Eltern“ verfolgen und erklären, dass ein rückwärtsgewandtes Frauen- und Familienbild, religiöser Fundamentalismus,
Sozialstaatsfeindlichkeit und rechtslastige deutschnationale Arroganz, welche Unterstützung von NPD und „Bürgerinitiative Ausländerstopp“ erfährt, in der Friedensstadt keinen
Platz haben.

Hier können Sie den kompletten Antrag lesen.