Pressemitteilung: Bürger sagen NEIN zu weiterer Privatisierung – schallende Ohrfeige für OB Gribl!

DieLinke_StR-Augsburg_NEU2

Augsburg, 13. Juli 2015

Klarer hätte es wohl kaum sein können, mit 72,2% Zustimmung für den Entscheid der Bürgerinitiative erteilen die Bürgerinnen und Bürger in Augsburg den Fusionsabsichten von OB Gribl, CSU und SPD eine klare Abfuhr. Das Zeichen ist eindeutig – Die Mehrheit will kommunale Stadtwerke und keine Schritte in Richtung Privatisierung.

DIE LINKE im Stadtrat gratuliert der Bürgerinitiative „Bürgerenergiewende Augsburg“ zu ihrem großen Erfolg beim Bürgerentscheid. Das große Engagement für eine Abstimmung der Bevölkerung über eine mögliche Fusion hat sich gelohnt. Die Bürger haben deutlich gemacht, dass sie keine weiteren Schritte in Richtung Privatisierung der Stadtwerke Augsburg wollen, sondern dass sie zu 100% in städtischer Hand bleiben.

„Wir gratulieren Bruno Marcon und seinen Mitstreiterinnen und Mitstreitern. Ihre Arbeit und Engagement im Interesse von Transparenz und Bürgerbeteiligung verdienen großen Respekt und Anerkennung. Ohne sie hätten die Augsburgerinnen und Augsburger nicht mitreden können.

Die ganze Pressemitteilung lesen: PM Bürgerentscheid _Ergebnis_20150713