PM Auch Anteile des Fernwärmenetzes (ca. 30%) gehen über die Netz GmbH an die Thüga

FW Schafitel_logo

Auch Anteile des Fernwärmenetzes (ca. 30%) gehen über die Netz GmbH an die Thüga

Augsburg. 28.03.2015. In der Stadtratssitzung vom 26. März 2015 wurde dem Plenum mitgeteilt, dass bei der geplanten Fusion mit der Thüga auch die Anteile des Fernwärmenetzes der Stadt Augsburg an die Thüga übergehen.

OB Gribl legt immer besonderen Wert darauf, dass „NUR“ der Bereich Stadtwerke Energie
bei der Fusion betroffen sei und beschuldigt die Bürgerinitiative der „Irreführung“, weil sie in
ihrer Fragestellung vorbeugend die Beteiligung fremder Unternehmen an den Bereichen
Verkehr und Wasser ausschließen möchten.

Hier können Sie die Pressemeldung ganz lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.